Schick-sal der Selbstbestimmung

29. Oktober 2010
By devahmarie

Sind wir tatsächlich programmiert mit Glaubenssätzen, die uns steuern? Werden wir krank, wenn wir meinen, dass wir krank werden müssten und bekommen wir nur so viel Geld für unsere Arbeit, wie wir meinen zu verdienen?

…oder gibt es einfach nur Glück und Unglück?

An so eine Art von Nicht-schicksal, also etwas Zufalls bedingtes, kann ich nicht glauben. Doch wenn es Schicksal gibt, was ist es dann? Allein dem Wort zu Folge hat es etwas mit schicken zu tun – aber wer oder was schickt, wenn ich empfange?

Ich mag meine Verantwortung nicht aus der Hand geben, ich bin immer noch selbst bestimmt und für mich selbst verantwortlich, also schicke ich mir doch wohl selbst die Erfahrungen und Begegnungen!

Um der Wortbedeutung noch weiter nach zu gehen: es ist klar, dass es sich hier wohl nicht um eine spontane Programmierung handeln kann, sondern um etwas länger angelegtes. Die Silbe -sal deutet jedenfalls darauf hin, das es sich hier um etwas dauerhaft gemachtes handelt. Ist Schick-sal also etwas, das wir uns selber dauerhaft zu kommen lassen, so muss man fragen wie und wodurch dies möglich ist. - Es bleibt nur eins: durch unsere Programmierungen, die Glaubenssätze, die wir verinnerlicht haben.

Wenn ich also zum Beispiel beobachten kann, dass ich nun mein Leben lang viel und hart und quasi aufopferungsvoll gearbeitet habe und noch nie angemessen dafür entlohnt wurde, weil es immer in niedrig bezahlten Rahmen war, so muss sich nun an meiner Einstellung zu meinem Verdienst etwas ändern! Es genügt nicht, dass ich nun beginne solcherlei niedrig bezahlter Jobs ab zu lehnen, denn dann sitze ich weiterhin da und habe gar nichts. Ich muss meine innere Überzeugung von dem Wert meiner Arbeit ändern um mir dauerhaft in meinem Leben etwas angemesseneres zu ermögliche. Beschließe also: “ich will hier und jetzt mein Schick-sal ändern!” “Ich verdiene es reich entlohnt und vergütet zu werden!” …und wem dieser Satz negativ aufstößt, der sollte wohl an seiner Überzeugung etwas ändern… :-)

Tags: , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*