Frau-sein

16. September 2012
By devahmarie

Frau-sein, Selbst-bewußt-sein, im Luxus leben!

Frau und Mann sind gleich wichtig, aber nicht gleich und sollten auch nicht versuchen gleich zu sein. Frau und Mann ergänzen sich. Wahres Bewußt-Sein heißt, sich dieser Unterschiede bewusst zu sein.
In einer Welt der Dualität ist es wichtig in einem Gleich-Gewicht zu leben. Eine Gesellschaft im Gleich-Gewicht gibt beiden Polen, dem männlichen und dem weiblichen Pol gleiches Gewicht, das heißt gleiche Wichtigkeit. Dafür bedarf es einer Anerkennung und Würdigung der Unterschiede. Daraus erst kann eine wahre Gleich-be-Recht-igung entstehen. Dies führt in eine Gesellschaft in der das Weibliche gleiche Wichtigkeit erfährt wie das Männliche – durch Anerkennung dessen, was es ist!
Frau und Mann sind in ihren körperlichen Anlagen, aber auch in ihren psychischen Gegebenheiten und ihren daraus resultierenden Aufgaben unterschiedlich. Jeder sollte dazu stehen, was ihm seine weibliche und männliche Prägung gibt und lernen die Wahrheit seines Wesens zu leben.
Dafür ist es jedoch erstmal wichtig, wieder zu erfahren, was denn nun die eigentlichen Unterschiede zwischen Mann und Frau sind, was männlich und weiblich bedeutet und mit sich bringt. Die Maja-Schamanin Nah Kin erkennt dazu zu Recht: “Vorraussetzung dafür ist das verstehende Wissen um das “Wesen Frau”, um das Fundament unserer weiblichen Natur. Erschaffen wir unsere eigene Wirklichkeit; nehmen wir unsere ursprüngliche Identität wieder an; befreien wir uns von allen (alten) Vorurteilen”. (Aus: Lebe die Göttin in Dir! Seite 21)

Auf Grundlage dessen ist es empfehlenswert, dass Frauen sich in Frauengruppen zusammen zu schließen und dort zurück in ihre ureigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten zu kommen. Vor allem durch gesundes Selbst-Bewußt-Sein gewinnt die Frau ihre Kraft zurück, im Mittelpunkt sollte darum die Körper-Wahr-nehmung liegen.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*