Mein Angebot

Im Rahmen meiner Ausbildung zur Biografieberaterin suche ich Probanden, deren Beratungen ich anonymisiert dokumentieren und einreichen darf.
Hierfür durchlaufen wir gemeinsam den biografischen Prozess. Wir erarbeiten eine Lebensübersicht, oder steigen ausgehend von einer bestimmten Fragestellung oder einem Problem in den Prozess ein.

Was ist der biografische Prozess?
Im biografischen Prozess werden gemeinsam die Lebensereignisse und Lebensrhythmen der Biografie angeschaut. Das Erkennen von Mustern, Wiederholungen und Spiegelungen führt zu einem selbstreflektierenden Erkenntnisprozess. Wenn dieser angenommen wird ergeben (Lebens-)Krisen, Erkrankungen, Schicksalsschläge und Wiederholungen einen Sinn. Wenn die Biografie so als etwas Gesundes erkannt werden kann, dann kann das Leben hierdurch eine neue Ausrichtung erfahren.

Dauer der Zusammenarbeit:
Die Lebensübersicht wird in Sieben-Jahres-Zeiträumen, sogenannten Jahrsiebten erarbeitet. Innerhalb einer Sitzung von 90 Minuten wird ein solches Jahrsiebt betrachtet. Der Prozess ist somit vom Alter des Probanden, oder seiner Fragestellung abhängig. Im Rahmen des dokumentierten Prozesses gehe ich von ca. 7-11 Sitzungen aus.

Was macht der biografische Berater?
Ich verstehe mich als Begleiterin oder im übertragenen Sinne als Geburtshelferin. Ich begleite und rege einen Bewußtwerdungsproßess an, bei dem die Ausgangspunkte in der Arbeit an der Biografie liegen.
Da ich Heilpraktikerin bin kann ich bei Bedarf auch therapeutisch intervenieren oder gesundheitliche Hilfestellung leisten, jedoch liegt der Schwerpunkt auf dem eigenverantwortlichen Bewußtseinsprozess.

Investition:
Ich bin zur Zeit in Elternzeit und somit nicht arbeitend tätig. Da es sich bei diesem Angebot um eine dokumentierte Arbeit während einer Ausbildung handelt möchte ich kein Honorar, sondern freue mich über eine Spende.

Bei Interesse freue ich mich über eine Kontaktaufnahme!